Theateraufführung der Elisabethenschule

01. Juni 2019

Die Schüler 7.-10. Klasse der Theater-AG der Elisabethenschule waren zu Recht stolz auf ihre Darbietung, die sie am 23.05.2019 in der vollbesetzten Aula vor Eltern und Freunde zum Besten gaben. Als Erstes wurde das Stück der 7.Klassen „Die Leiden des jungen Superhelden“ aufgeführt. In diesem ging es darum, dass auch Superhelden nicht immer perfekt sind oder sein müssen.

Mit vielen kleinen Details wurde der Alltag des erfolglosen Superhelden beschrieben, der nach einigen beruflichen Tiefschlägen auf der Suche ist, etwas aus seinem Leben zu machen, indem er - wie andere Menschen auch - eine Fortbildung besucht, um so seine Karriere zu fördern. Tiefgründig vermittelten die SuS ihre Botschaft, dass man nicht danach streben muss, ein Superheld zu sein, sondern dass die Helden des Alltags direkt neben uns leben und uns heldenhaft zur Seite stehen – auch in Alltagskleidung und ohne Superheldenkostüm! „Jeder ist ein Superheld“ – so lautete dann auch der Abschlusssatz!

Als Nächstes wurde das Stück der Schüler der Jahrgänge 8 -10 aufgeführt, welches vom Glück und von alltäglichen Sorgen und Nöten handelte. Mit viel Talent und Humor erzählten die Schüler die Geschichte von drei Jugendlichen und einem älteren Menschen. Die Story drehte sich um einen Lottoschein, welcher die Protagonisten zu der Entscheidung zwingt, sich entweder altruistisch oder egoistisch zu verhalten.

Die SuS spielten das Stück in drei verschiedenen Fassungen und warfen so in unterschiedlicher Besetzung die Frage auf, ob es besser sei zu teilen, oder ob man das Glück - in diesem Fall ein Lottogewinn - für sich behalten sollte. Mit erstaunlicher Klarheit und viel Feingefühl versetzten sich die SuS in ihre Rollen und gaben so dem Publikum den Raum für eigene Gedanken und Gespräche auch nach der Aufführung.

Beide Stücke entwickelten sich aus Improvisationsarbeiten der Schüler und wurden dann von den Lehrkräften der Theater-AG, Frau Linsner, Frau Werner und Herrn Reuther als ganze Stücke zusammengeschrieben. (Medien AG)



Elisabethenschule Hofheim

Rossertstraße 1 | 65719 Hofheim
Telefon (0 61 92) 9 58 69 – 0 | Telefax (0 61 92) 9 58 69 – 26
E-Mail: sekretariat@eli-hofheim.de

KontaktDatenschutzImpressum