Grundsätzliches

Die Elisabethenschule in Hofheim ist eine christliche Schule in freier Trägerschaft. Schulträger ist die gemeinnützige Dernbacher Gruppe Katharina Kasper Holding GmbH in Dernbach/Westerwald.

Rechtsgrundlage sind u.a. das Hessische Schulgesetz (Schulen in freier Trägerschaft), die „Grundordnung für katholische Schulen in freier Trägerschaft im Lande Hessen" und die Schulordnungen des Bistums Limburg.

Die Schule ist eine staatlich anerkannte Realschule und ein ‚Mittelstufengymnasium im Aufbau, d. h. Zeugnisse und Abschlüsse sind denen öffentlicher Schulen gleichwertig. Die Lernmittelfreiheit des Landes Hessen gilt auch hier. Seit dem Schuljahr 2021/22 nehmen wir nur noch Gymnasialklassen auf.

Neben der Wissensvermittlung möchte die Schule Erziehungsarbeit im Sinne christlicher Werteorientierung leisten. Die Schule versteht sich von daher als Angebot neben den weltanschaulich neutralen öffentlichen Schulen. Sie fühlt sich dem dringenden Anliegen der christlichen Ökumene verpflichtet. Es können nicht nur katholisch getaufte Schülerinnen und Schüler, sondern auch Kinder und Jugendliche anderer christlicher Konfessionen aufgenommen werden. Die Aufnahme ungetaufter Kinder oder Kinder anderer Religionszugehörigkeit ist nicht ausgeschlossen.

Die Teilnahme am Religionsunterricht ist verpflichtend. Morgengebet, Schülergottesdienste, Besinnungstage, sowie Angebote der Schulseelsorge (Gespräche, Fahrten u.a.) sind weitere religiöse Elemente des Schullebens. Eltern, Schülerinnen und Schüler sollen bereit sein, diese religiösen Angebote mitzutragen und aktiv zu gestalten. Wir gehen davon aus, dass religiöse Erziehung auch durch das Elternhaus erfolgt.

StandortTelefonE-MailXingYouTube